DCF77 Langwellensender der PTB

PTB - Physikalisch-Technische-Bundesanstalt

Die PTB mit Sitz in Braunschweig ist der Erzeuger des DCF77 Zeitsignals. Über ein System aus mehrere Atomuhren wird ein DCF77 Signal erzeugt, welches über Telefonleitungen nach Mainflingen Nahe Frankfurt/Main übertragen wird. Von dort über einen Sendemasten der Deutschen Telekom wird das Signal ausgestrahlt.

DCF77 Sendefrequenz

DCF77 wird vom Langwellensender auf der Frequenz 77,5 kHz als Zeitinformation in kodierter Form ausgestrahlt. Unsere Software dekodiert diese Zeitinformation und gleicht die Systemzeit mit diesem Signal ab. Der Langwellensender befindet sich etwa 25 km südöstlich von Frankfurt am Main (Mainflingen) und seine Raumwellen können in einer Reichweite bis ca. 2000 km empfangen werden. Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (nachfolgend PTB genannt unter www.ptb.de erreichbar) ist verantwortlich für die Steuerung von DCF77. Die Betriebssicherheit von DCF77 wird gewährleistet, indem das DCF77 Steuersignal am Sendeort dreimal erzeugt wird. Es wird in drei voneinander unabhängigen Steuerkanälen von drei verschiedenen Atomuhren der PTB abgeleitet.

Die PTB hat aktuelle Informationen zur Zeit im Internet veröffentlicht. Sehen Sie unter dieser URL nach:http://www.ptb.de/de/wegweiser/infoszurzeit/_index.html.

Der Name DCF77

Der Name DCF77 ist durch internationale Vereinbarungen entstanden. Jeder Sender dessen Reichweite über die Landesgrenzen reicht, muss ein solches Rufzeichen mit aussenden. Der Name DCF77 setzt sich dem Buchstaben

D

für Deutschland, dem

C

als Kennzeichen eines Langwellensenders und dem

F

wegen der Nähe zu Frankfurt (Mainflingen liegt nahe bei Frankfurt) zusammen. Die

77

steht für die verwendete Sendefrequenz. Das Rufzeichen DCF77 wird dreimal stündlich, als Morsezeichen, während der Minuten 19, 39 und 59 gesendet.

Stationsdaten

Technische Informationen zum DCF77 Langwellensender der PTB

Technische Informationen zum DCF77 Langwellensender der PTB
Station DCF77 77.5 kHz
Sendeleistung 50 kW
Senderstandort Mainflingen (nahe Frankfurt/Main)
G..K 50°1'Nord, 9°0'Ost
Sendezeiten ständig

Modulation

Zu Beginn jeder Sekunde (ausgenommen der 59.sten) wird die Trägeramplitude für die Dauer von 100 ms bzw. 200 ms auf etwa 25 % Stärke reduziert.